Gendersensible Texte

Gendersensible Texte: Respekt beginnt mit der Sprache.

Oft wird noch ausschließlich das generische Masculinum verwendet: Kunden, Geschäftspartner, Leser, Studenten, weil „man“ es immer so gemacht hat. Nur:  Das ist  nicht mehr zeitgemäß. Durch diese überholte Form der Kommunikation werden viele interessierte  Personen gar nicht erst zu Kund*innen, da diese selbstverständliche Form der wertschätzenden Ansprache für sie elementar ist – und genauso auch ein Ausschlusskriterium.

Gendersensible Texte erhalten den Lesefluss und sprechen alle Geschlechtsidentitäten an. Echter Dialog beginnt in der respektvollen Kommunikation und in achtsamer Wortwahl. 

Mein gendersensibler Einsatz für Sie:

Ich texte für Sie nach Rohmanuskript, was Sie Ihrer Zielgruppe mitteilen möchten und berücksichtige dabei die Geschlechtervielfalt.

Ich redigiere Ihre Texte nach Gendersensibilität und korrigiere, ohne den Inhalt zu verfälschen.

Gern sprechen wir daüber, wie Sie gendersensibel kommunizieren, bisherige Texte anpassen und Botschaften korrekt formulieren können.

Rufen Sie  mich gern an:
Telefon: 0421 4992118
oder mailen Sie an:
kontakt@judith-hagedorn.de